Der Weinbau hat in und um Laudenbach eine jahrhundertelange Tradition. 2018 wurde der Tauberschwarzwanderweg von Laudenbach nach Ebertsbronn und zurück eingeweiht und erfreut sich einer zunehmenden Beliebtheit. An den Wurzeln des Tauberschwarz hat man in Ebertsbronn eine Sitzgruppe mit einer Infotafel errichtet. Auf der geführten Wanderung mit der neuen Markelsheimer Weinkönigin Josefin Büttner und dem Ortsvorsteher von Laudenbach Martin Rüttler erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes über die Geschichte dieser alten Rebsorte des Vorbachtales. Auch der Krönungswein von Josefin, ein Weikersheimer Tauberberg Tauberschwarz Kabinett, wird auf der Wanderung vorgestellt und verkostet. Die Streckenlänge beträgt ca. 8,0 km. Am Ende der Wanderung besteht die Möglichkeit zur Einkehr in den Julius Echter Tank.

Die Markelsheimer Weinkönigin Josefin Büttner freut sich auf die Wanderung „Auf den Spuren des Tauberschwarz“.

Die Veranstaltung ist am Samstag, den 20. Juli 2019. Treffpunkt Eingang zum Julius Echter Keller in Laudenbach. Von hier startet man ab 14:00 Uhr. Am Start der Tour erwirbt jeder Teilnehmer für 20,00 € ein Probierglas mit Transportbeutel. Der Preis beinhaltet an drei Stationen eine Tauberschwarzweinprobe mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Eine vorherige Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich. Karten können im Vorverkauf erworben werden.

Quelle: Paul Mayser