Erstes Pilgeramt und Maiandacht in der Bergkirche

Mit dem ersten feierlichen Pilgeramt am Montag, dem 1. Mai 2017, um 9 Uhr öffnet die Laudenbacher Bergkirche wieder ihre Pforten für die regelmäßigen Gottesdienste am Sonntag.

Nach dem Großputz vor wenigen Tagen durch zahlreiche engagierte Gemeindemitglieder, erstrahlt die Bergkirche frisch geputzt und gerichtet für den Marienmonat Mai.

An folgenden Mai-Sonntagen ergeht die herzliche Einladung zur Mitfeier der festlichen Wallfahrtsgottesdienste in der Bergkirche: 1., 14., 21., 28. Mai – jeweils um 9 Uhr. Mehrere hundert Gottesdienstteilnehmer feiern in der Regel die sonntäglichen Wallfahrtsgottesdienste mit.

Die erste feierliche Maiandacht am Nachmittag des ersten Maifeiertags eröffnet den Reigen der sonntäglichen Maiandachten mit sakramentalem Segen in der Bergkirche, die jeweils um 17 Uhr gefeiert werden.

Die Maiandacht am 1. Mai gestalten Frau Dr. Angela Weiß (Sopran) und Nikolai Metzger (Orgel). Der Katholische Kirchenchor Laudenbach gestaltet die Maiandacht am 14. Mai, der Katholische Kirchenchor Niederstetten die Maiandacht am 31. Mai (19 Uhr). Die Frauen aus der Region feiern ihre traditionelle Maiandacht am Mittwoch, dem 17. Mai um 19:30 Uhr. Es musiziert die Laudenbacher Spielgruppe unter der Leitung von Frau Hildegard Gromes.

Die Kollekten in allen Gottesdiensten, welche-che in der Bergkirche gefeiert werden, sind ausschließlich für deren Erhalt und für die Sanierungsarbeiten rund um das Hatzfeldgrab bestimmt. Allein über Spenden und durch Rücklagenentnahmen muss die Laudenbacher Kirchengemeinde für die dringend notwendigen Sanierungsarbeiten am Alabasterhochgrab des Grafen Melchior von Hatzfeld aufkommen. Die Kirchengemeinde ist für jede Unterstützung dankbar.

Quelle: Pfarrer Burkhard Keck