Tradition verpflichtet: Schon über drei Jahrzehnte Weihnachtstheater in Laudenbach

5. Januar 2017
19:30
7. Januar 2017
19:30
8. Januar 2017
16:00

Ein Hauch von James Bond in der Zehntscheune.

“Sag niemals nie” so heißt das neueste Stück der Theatergruppe 0815 vom TSV Laudenbach und weckt Erinnerungen an den legendären James-Bond-Film aus dem Jahre 1965.

plakat-2_resized Mit diesem Lustspiel in drei Akten, von Achim Pöschl, setzen die Laienspieler ihre mittlerweile über drei Jahrzehnte lange Tradition des “Weihnachtstheaters” in Laudenbach fort. Die langjährigen treuen Freunde des Laienschauspiels haben auch in dieser Saison die Möglichkeit, in der angenehmen Atmosphäre der Zehntscheune, ein abendfüllendes Stück Weiterlesen »

Tag der offenen Kellertür: Weingenuss mit Wohlfühlatmosphäre im neuen Probenraum im “Julius Echter Tank” in Laudenbach

11. Dezember 2016
15:00bis18:00

Mit der Erweiterung eine Probenraumes im Julius Echter Keller in Laudenbach haben die Laudenbacher Winzer und die Weingärtner Markelsheim eG ein neues Highlight geschaffen, wenn es um Weingenuss und Stimmung im passenden Ambiente geht.

Nach mehr als einem halben Jahr freiwilliger Arbeit der Laudenbacher Winzer, aber insbesondere auch von Nichtmitgliedern, ist der neue Probenraum fertig. 1932 wurden im Rahmen der Kellererweiterung 6 neue Wein- und Gärtanks von der 1925 gegründeten Weingärtnergenossenschaft Laudenbach gebaut. Es waren in Württemberg zu diesem Zeitpunkt die ersten Betonfässer mit großen Glasplatten die für eine optimale Weinlagerung genutzt wurden. Nach der Fusion der WG Laudenbach mit der WG Markelsheim wurden diese nicht mehr benötigt. Mit dem Umbau des größten Tanks, mit 58.600 Litern Fassungsvermögen als Probenraum, steht dieser mit dem Vorraum als “Julius Echter Tank” zur Verfügung. Der WG Markelsheim ist mit diesen Räumen etwas Einzigartiges gelungen, was so im Vorbach- und Taubertal und im weiteren Umfeld nicht angeboten wird. Lust auf eine Weinprobe und mehr? Hier sind Sie richtig.

img_0924a

“Julius Echter Tank” als idealer Raum, wenn es um individuelle Weinproben geht.

Um den interessierten Weinliebhabern und der Bevölkerung dieses außergewöhnliche Ambiente zu zeigen, ist am Sonntag, dem 11. Dezember 2016 von 15:00 – 18:00 Uhr ein Tag der offenen Kellertür vorgesehen. Wer also Lust hat, diese neuen Räumlichkeiten im Julius Echter Keller in Laudenbach kennenzulernen, ist an diesem Tag herzlich eingeladen.

Quelle: Paul Mayser

Kleintierausstellung des Kleintierzuchtvereins Z442 Laudenbach e.V.

Vor kurzem fand die Ausstellung des Kleintierzuchtvereins Laudenbach statt.
In der wunderschön dekorierten Scheunentenne bewunderten zahlreiche Besucher die Lokalschau und konnten sich Einblick verschaffen und über die Arbeit der Kleintierzüchter Informieren. Eine gut bestückte Tombola und Genüsse aus Küche und Keller rundeten die Veranstaltung ab. Zahlreiche aktive Züchter des Vereins stellten das von den Preisrichtern zu bewertende Tiermaterial aus, die Preisrichter für Kaninchen und Geflügel bescheinigten den Züchtern einwandfreies Tiermaterial von hoher Qualität.
1. Vereinsmeister Kaninchen, Karl Schietinger mit graue Wiener, wildfarbig, 386 Punkte.
2. Vereinsmeister Kaninchen, Zuchtgemeinschaft Mamit und Willy Egner mit Alaska, schwarz, 385,5 Punkte.
Vereinsmeister Zwerghühner, Willi Egner, Bantam, orangehalsig, 375 Pkt.
Vereinsmeister Tauben, Karl Schietinger, Süddeutsche Kohllerchen, dunkel, 380 Punkte.
Jugendvereinsmeister Kaninchen, Markus Rüttler, graue Wiener, wildfarbig, 385 Punkte.
Den Karl Rein Gedächtnispreis errang Petra Heiß, graue Wiener, wildfarbig, 385 Punkte.
Weitere Preise errangen:
LVE Landesverbands-Ehrenpreis Kaninchen, Rolf Kleinschrot, Deutsche Riesen, wildfarbig.
LVE Karl Schietinger, graue Wiener, wildfarig.
KVE Kreisverbands-Ehrenpreis, Karl Schietinger, weisse Wiener.
Futter Ehrenpreis, Petra Heiß, Graue Wiener, wildfarbig.
Bestes Tier Kaninchen, Ludwig Muhler, Marder Rex, blau.
Gemeinde Ehrenpreis, Markus Rüttler, Graue Wiener, wildfarbig.
Jugend LVE, Markus Rüttler, Graue Wiener, wildfarbig.
Sonder Ehrenpreis Jugend, Lea Buhic, Kleinchinchilla, chin.
LVE Geflügel, Willi Egner, Bantam, orangefarbig.
LVE Tauben, Karl Schietinger, Süddeutsche Kohllerchen, dunkel.
Bestes Tier Tauben, Karl Schietinger, Süddeutsche Kohllerchen, dunkel.
Futter Ehrenpreis Wassergeflügel, Rieke Muhler, Sachsenenten
Die nächste Monatsversammlung findet am 08.12.2016 um 20.00 Uhr im Gasthof zur Traube statt.

20161106_154428

Vorstand Ludwig Muhler 1. von links und Ortsvorsteher Martin Rüttler 2. von rechts mit den erfolgreichen Züchtern.

Quelle: Martin Rüttler

Lichterzauber und Sternenglanz

26. November 2016 17:00bis27. November 2016 18:00

Quelle: Angelika Michlplakat-adventshaeuschen-2016

“Musikalische Bierprobe” – ein Genussabend für Ohren und Gaumen!

Eine längst überfällige “Musikalische Bierprobe” wurde in der Zehntscheune Laudenbach vom Männergesangverein Laudenbach mit der Herbsthäuser Brauerei präsentiert. Die zahlreichen Besucher wurden sowohl in musikalischer Hinsicht von drei Chören als auch den exzellenten Bierspezialitäten aus Herbsthausen verwöhnt.

Nach der musikalischen Begrüßung “Wir grüßen euch mit frohem Klang” durch den Männergesangverein Laudenbach, begrüßte Vorstand Michael Öchsner die Ehrengäste Pfarrer Burkhard Keck und Ortsvorsteher Martin Rüttler. Als musikalische Freunde und Gastchöre hieß er die Chorgemeinschaft Altenmünster-Ingersheim und die Vielharmoniker Altenmünster mit ihren musikalischen Leitern Alex Obermeier und Friedrich Zenz willkommen, die gemeinsam Weiterlesen »

Faszination Jakobsweg – Auf den Spuren der Jakobspilger durch Main- und Taubertal

5. November 2016
19:00

Der Wertheimer Buchautor Günther Ascher hat bereits mehrmals den Jakobsweg von Miltenberg bis Rothenburg o.d.T. durchlaufen und schildert am Samstag, den 05. November 2016, ab 19:00 Uhr im Julius Echter Keller in Laudenbach seine Eindrücke und Erlebnisse auf unterhaltsame und informative Art und Weise.

Nach dem Motto “der Weg ist das Ziel” wird Günther Ascher über seine vielfältigen Erlebnisse und Erfahrungen von seiner Pilgerreise von Miltenberg am Main nach Rothenburg ob der Tauber erzählen. Sein Buch dient dabei als Grundlage für einen sicherlich interessanten Vortrag mit Bilderpräsentation. Seit der Herausgabe des Buches “Ich bin dann mal weg” von Habe Kerkeling hat der Jakobsweg an Faszination gewonnen. Wer hat nicht selbst bereits davon geträumt diesen Weg zu gehen oder ist ihn bereits selbst gegangen? Günther Ascher möchte Ihnen deshalb an diesem Abend den Jakobsweg in unserer heimischen Umgebung näher bringen und seine Erlebnisse unterhaltsam und informativ erzählen und beschreiben. Bei einem Glas Wein der Weingärtner Markelsheim eG im urtümlichen Julius Echter Keller, wird der Abend garantiert sehr kurzweilig werden. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Quelle: Paul Mayser

Preisschafkopf in der Zehntscheune

30. Dezember 2016
19:30

Am Freitag, den 30. Dezember 2016, findet in der Zehntscheune in Laudenbach bei optimalem Platzangebot der traditionelle Preisschafkopf der Abteilung Fußball des TSV Laudenbach statt.

Bitte beachten: Die Veranstaltung beginnt in diesem Jahr bereits um 19:30 Uhr.

Außer lukrativen Geldpreisen gibt es wieder sehr originelle Sachpreise zu gewinnen.

Alle Schafkopffreunde aus Nah und Fern sind recht herzlich eingeladen.

Quelle: Raimund Zenkert

Perfekte Comedy vom begeisterten Publikum mit Beifallsstürmen gewürdigt

Chris Boettcher charmant, witzig und äußerst unterhaltsam in der Laudenbacher Zehntscheuer.

Mit seinem aktuellen Programm “Schluss mit frustig” überzeugte der Meister der Parodie, sein Publikum und die gesamte örtliche Prominenz, in der seit Wochen ausverkauften Zehntscheuer in Laudenbach.

Als Gast bei der traditionellen herbstlichen Kabarettveranstaltung der Theatergruppe 0815, präsentierte der bayerische Comedian, mit seinem Programm “SCHLUSS MIT FRUSTIG” eine alles andere als 0815 Show.

img_970-5-bild

Diesen Abend, der geprägt war von einer wunderbar, harmonisch und stimmungsvollen Atmosphäre, werden die Besucher sicherlich noch lange in Erinnerung behalten. Mit einer geballten Ansammlung von Parodien bekannter Persönlichkeiten aus Politik, Sport und der Musikszene, begeisterte das Multitalent über zwei Stunden lang seine zum Teil weit angereisten Fans restlos.

Zu Beginn seines Auftritts Weiterlesen »

Weinprobe im Dunkeln – ein Abend voller Eindrücke und Genüsse

Leckere Weine, eine vielfältige Auswahl an kulinarischen Genüssen und Harfenspiel prägten den unvergesslichen Abend bei der “Weinprobe im Dunkeln” im Julius Echter Keller in Laudenbach. Die gemütliche Atmosphäre des Kellers konnte man bei diesem Event erst später geniessen.

Andrea Büttner, Winzerin aus Laudenbach, und Theresa Olkus, ehemalige Württemberger Weinkönigin, begrüßten die zahlreiche Gäste aus Nah und Fern bei einem Glas Secco. Alle Beteiligten fieberten im halbdunklen Vorkeller dem Abend mit Spannung entgegen. Bei vollkommener Dunkelheit wurden die Gäste vom Service an die Tische begleitet und man spürte die hohe Erwartungshaltung an diese außergewöhnliche Weinprobe. Mit Charme und Weinverstand präsentierte Theresa Olkus fünf auserlesene Weine der Weingärtner Markelsheim eG. Ob nun Silvaner, Grauburgunder, Schwarzriesling, Spätburgunder oder Regent, als Kabinett trocken oder Spätlese, wurden die Weinkenner und Weinliebhaber vor die Aufgabe gestellt, die jeweiligen Weine mit ihren Geruchs- und Geschmackssinnen zu erraten. Theresa verstand es, die Gäste durch den Geschmack und die Aromen, auf die Spur der auserwählten Weine zu bringen. Jeweils passend zu den Weinen wurden Speisen aus der Region serviert. Brennnesselpesto und mehr von Luise Denninger aus Laudenbach, geräuchertes Forellenfilet von der Fischzucht Dürr, Schinken mit Käsesalat aus der Heimberger Käserei, Limburger Ochsenbraten mit Serviettenknödel vom Biohof Stier Hohebach und zum Abschluss Schokoladenkuchen, Vanillemousse mit roter Grütze. Was es zu Essen gab, wurde den Gästen am Ende des jeweiligen Gangs verraten oder sie haben es bereits selbst erkannt. Alle Besucher waren von ihren eigenen Geschmackssinnen und der Intensität der Aromen überrascht und erfuhren auf diese Art ganz neue, vielleicht auch bislang unbekannte Eindrücke. Musikalisch hat Bärbel Buß aus Standdorf mit ihren Harfenklängen das Programm umrahmt. Dabei konnte man hören, dass Musik im Dunkeln ganz anders und intensiver wahrgenommen wird. Ein Dank gebührt auch dem Blindeninstitut Würzburg, da ohne die zur Verfügung gestellten Nachtsichtgeräte dieses Event nicht möglich gewesen wäre. Alle Gäste waren sich einig, dass dieser Abend eine außergewöhnliche Genussreise der besonderen Art war. Die Laudenbacher Winzer freuten sich über den zahlreichen Dank für diese gelungene Veranstaltung. Auf ein neues vielleicht im nächsten Jahr.

img_8761

Dank der Gäste an Mitwirkende und Veranstalter des Abends mit Theresa Olkus, Bärbel Buß und Andrea Büttner

Quelle: Mayser

Wallfahtsabschluss in der Bergkirche

16. Oktober 2016
18:00

Die Heilige Pforte, die in diesem Heiligen Jahr der Barmherzigkeit geöffnet war, lud seit August mehrere tausend Pilgerinnen und Pilger in der diesjährigen Wallfahrtszeit in die Laudenbacher Bergkirche ein. Gäste aus Nah und Fern kamen zum Staunen und Verweilen, zum Beten und Singen. Dazu kamen die zahlreichen Jakobuspilger und Fahrradfahrer, die an der Bergkirche rasten und „innerlich auftanken“. Seit über 700 Jahren ist die Laudenbacher Bergkirche mit ihrem Wallfahrtsbild ‚Der Schmerzensmutter‘ ein ganz besonderer Gnadenort.

dsc_0440-kopie

Die diesjährige Wallfahrtszeit endet an diesem Sonntag. Um 18 Uhr startet die Lichterprozession an der Laudenbacher Pfarrkirche Sankt Margareta. Unter Begleitung der Musikkapelle Laudenbach wallen die Teilnehmenden über die Bergstaffel hinauf in die Bergkirche. Der Festgottesdienst schließt sich gegen 18:45 Uhr an. Als Festprediger und -zelebrant hat Pfarrer Dr. Wolfgang Gramer sein Kommen zugesagt. Der Abschluss ist dann beim Marienbrunnen in der Ortsmitte. Die Anwohner des Prozessionsweges werden wieder gebeten, diesen zu schmücken und zu illuminieren.

Bei eindeutig schlechter Witterung entfällt die Lichterprozession. Der Festgottesdienst um 18:45 Uhr findet auf jeden Fall statt. Kerzen für die Lichterprozession bieten die Ministranten an der Pfarrkirche zum Kauf (2 €) an. Die Kollekte des Festgottesdienstes ist für den Erhalt der Bergkirche bestimmt.

Am heutigen Samstag ist der Wallfahrtstag für die Trauernden. Eingeladen sind alle, die um einen lieben Menschen trauern und sich neu Worte der Hoffnung und der Zuversicht zusprechen lassen möchten. Der Wallfahrtsgottesdienst mit Pfarrer Burkhard Keck beginnt um 15 Uhr.

Hinweis: Nach den Gottesdiensten am Samstag um 15 Uhr (Wallfahrt der Trauernden) und am Sonntag um 9 Uhr (Gemeindegottesdienst) können bei den Ministranten zum letzten Mal die geweihten Kerzen der Barmherzigkeit erworben werden.

Quelle: Burkhard Keck

Ältere Beiträge «

Tradition verpflichtet: Schon über drei Jahrzehnte Weihnachtstheater in Laudenbach

5. Januar 2017
19:30
7. Januar 2017
19:30
8. Januar 2017
16:00

Ein Hauch von James Bond in der Zehntscheune.

“Sag niemals nie” so heißt das neueste Stück der Theatergruppe 0815 vom TSV Laudenbach und weckt Erinnerungen an den legendären James-Bond-Film aus dem Jahre 1965.

plakat-2_resized Mit diesem Lustspiel in drei Akten, von Achim Pöschl, setzen die Laienspieler ihre mittlerweile über drei Jahrzehnte lange Tradition des “Weihnachtstheaters” in Laudenbach fort. Die langjährigen treuen Freunde des Laienschauspiels haben auch in dieser Saison die Möglichkeit, in der angenehmen Atmosphäre der Zehntscheune, ein abendfüllendes Stück (mehr …)

Tag der offenen Kellertür: Weingenuss mit Wohlfühlatmosphäre im neuen Probenraum im “Julius Echter Tank” in Laudenbach

11. Dezember 2016
15:00bis18:00

Mit der Erweiterung eine Probenraumes im Julius Echter Keller in Laudenbach haben die Laudenbacher Winzer und die Weingärtner Markelsheim eG ein neues Highlight geschaffen, wenn es um Weingenuss und Stimmung im passenden Ambiente geht.

Nach mehr als einem halben Jahr freiwilliger Arbeit der Laudenbacher Winzer, aber insbesondere auch von Nichtmitgliedern, ist der neue Probenraum fertig. 1932 wurden im Rahmen der Kellererweiterung 6 neue Wein- und Gärtanks von der 1925 gegründeten Weingärtnergenossenschaft Laudenbach gebaut. Es waren in Württemberg zu diesem Zeitpunkt die ersten Betonfässer mit großen Glasplatten die für eine optimale Weinlagerung genutzt wurden. Nach der Fusion der WG Laudenbach mit der WG Markelsheim wurden diese nicht mehr benötigt. Mit dem Umbau des größten Tanks, mit 58.600 Litern Fassungsvermögen als Probenraum, steht dieser mit dem Vorraum als “Julius Echter Tank” zur Verfügung. Der WG Markelsheim ist mit diesen Räumen etwas Einzigartiges gelungen, was so im Vorbach- und Taubertal und im weiteren Umfeld nicht angeboten wird. Lust auf eine Weinprobe und mehr? Hier sind Sie richtig.

img_0924a

“Julius Echter Tank” als idealer Raum, wenn es um individuelle Weinproben geht.

Um den interessierten Weinliebhabern und der Bevölkerung dieses außergewöhnliche Ambiente zu zeigen, ist am Sonntag, dem 11. Dezember 2016 von 15:00 – 18:00 Uhr ein Tag der offenen Kellertür vorgesehen. Wer also Lust hat, diese neuen Räumlichkeiten im Julius Echter Keller in Laudenbach kennenzulernen, ist an diesem Tag herzlich eingeladen.

Quelle: Paul Mayser

Kleintierausstellung des Kleintierzuchtvereins Z442 Laudenbach e.V.

Vor kurzem fand die Ausstellung des Kleintierzuchtvereins Laudenbach statt.
In der wunderschön dekorierten Scheunentenne bewunderten zahlreiche Besucher die Lokalschau und konnten sich Einblick verschaffen und über die Arbeit der Kleintierzüchter Informieren. Eine gut bestückte Tombola und Genüsse aus Küche und Keller rundeten die Veranstaltung ab. Zahlreiche aktive Züchter des Vereins stellten das von den Preisrichtern zu bewertende Tiermaterial aus, die Preisrichter für Kaninchen und Geflügel bescheinigten den Züchtern einwandfreies Tiermaterial von hoher Qualität.
1. Vereinsmeister Kaninchen, Karl Schietinger mit graue Wiener, wildfarbig, 386 Punkte.
2. Vereinsmeister Kaninchen, Zuchtgemeinschaft Mamit und Willy Egner mit Alaska, schwarz, 385,5 Punkte.
Vereinsmeister Zwerghühner, Willi Egner, Bantam, orangehalsig, 375 Pkt.
Vereinsmeister Tauben, Karl Schietinger, Süddeutsche Kohllerchen, dunkel, 380 Punkte.
Jugendvereinsmeister Kaninchen, Markus Rüttler, graue Wiener, wildfarbig, 385 Punkte.
Den Karl Rein Gedächtnispreis errang Petra Heiß, graue Wiener, wildfarbig, 385 Punkte.
Weitere Preise errangen:
LVE Landesverbands-Ehrenpreis Kaninchen, Rolf Kleinschrot, Deutsche Riesen, wildfarbig.
LVE Karl Schietinger, graue Wiener, wildfarig.
KVE Kreisverbands-Ehrenpreis, Karl Schietinger, weisse Wiener.
Futter Ehrenpreis, Petra Heiß, Graue Wiener, wildfarbig.
Bestes Tier Kaninchen, Ludwig Muhler, Marder Rex, blau.
Gemeinde Ehrenpreis, Markus Rüttler, Graue Wiener, wildfarbig.
Jugend LVE, Markus Rüttler, Graue Wiener, wildfarbig.
Sonder Ehrenpreis Jugend, Lea Buhic, Kleinchinchilla, chin.
LVE Geflügel, Willi Egner, Bantam, orangefarbig.
LVE Tauben, Karl Schietinger, Süddeutsche Kohllerchen, dunkel.
Bestes Tier Tauben, Karl Schietinger, Süddeutsche Kohllerchen, dunkel.
Futter Ehrenpreis Wassergeflügel, Rieke Muhler, Sachsenenten
Die nächste Monatsversammlung findet am 08.12.2016 um 20.00 Uhr im Gasthof zur Traube statt.

20161106_154428

Vorstand Ludwig Muhler 1. von links und Ortsvorsteher Martin Rüttler 2. von rechts mit den erfolgreichen Züchtern.

Quelle: Martin Rüttler

Lichterzauber und Sternenglanz

26. November 2016 17:00bis27. November 2016 18:00

Quelle: Angelika Michlplakat-adventshaeuschen-2016

“Musikalische Bierprobe” – ein Genussabend für Ohren und Gaumen!

Eine längst überfällige “Musikalische Bierprobe” wurde in der Zehntscheune Laudenbach vom Männergesangverein Laudenbach mit der Herbsthäuser Brauerei präsentiert. Die zahlreichen Besucher wurden sowohl in musikalischer Hinsicht von drei Chören als auch den exzellenten Bierspezialitäten aus Herbsthausen verwöhnt.

Nach der musikalischen Begrüßung “Wir grüßen euch mit frohem Klang” durch den Männergesangverein Laudenbach, begrüßte Vorstand Michael Öchsner die Ehrengäste Pfarrer Burkhard Keck und Ortsvorsteher Martin Rüttler. Als musikalische Freunde und Gastchöre hieß er die Chorgemeinschaft Altenmünster-Ingersheim und die Vielharmoniker Altenmünster mit ihren musikalischen Leitern Alex Obermeier und Friedrich Zenz willkommen, die gemeinsam (mehr …)

Faszination Jakobsweg – Auf den Spuren der Jakobspilger durch Main- und Taubertal

5. November 2016
19:00

Der Wertheimer Buchautor Günther Ascher hat bereits mehrmals den Jakobsweg von Miltenberg bis Rothenburg o.d.T. durchlaufen und schildert am Samstag, den 05. November 2016, ab 19:00 Uhr im Julius Echter Keller in Laudenbach seine Eindrücke und Erlebnisse auf unterhaltsame und informative Art und Weise.

Nach dem Motto “der Weg ist das Ziel” wird Günther Ascher über seine vielfältigen Erlebnisse und Erfahrungen von seiner Pilgerreise von Miltenberg am Main nach Rothenburg ob der Tauber erzählen. Sein Buch dient dabei als Grundlage für einen sicherlich interessanten Vortrag mit Bilderpräsentation. Seit der Herausgabe des Buches “Ich bin dann mal weg” von Habe Kerkeling hat der Jakobsweg an Faszination gewonnen. Wer hat nicht selbst bereits davon geträumt diesen Weg zu gehen oder ist ihn bereits selbst gegangen? Günther Ascher möchte Ihnen deshalb an diesem Abend den Jakobsweg in unserer heimischen Umgebung näher bringen und seine Erlebnisse unterhaltsam und informativ erzählen und beschreiben. Bei einem Glas Wein der Weingärtner Markelsheim eG im urtümlichen Julius Echter Keller, wird der Abend garantiert sehr kurzweilig werden. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Quelle: Paul Mayser

Preisschafkopf in der Zehntscheune

30. Dezember 2016
19:30

Am Freitag, den 30. Dezember 2016, findet in der Zehntscheune in Laudenbach bei optimalem Platzangebot der traditionelle Preisschafkopf der Abteilung Fußball des TSV Laudenbach statt.

Bitte beachten: Die Veranstaltung beginnt in diesem Jahr bereits um 19:30 Uhr.

Außer lukrativen Geldpreisen gibt es wieder sehr originelle Sachpreise zu gewinnen.

Alle Schafkopffreunde aus Nah und Fern sind recht herzlich eingeladen.

Quelle: Raimund Zenkert

Perfekte Comedy vom begeisterten Publikum mit Beifallsstürmen gewürdigt

Chris Boettcher charmant, witzig und äußerst unterhaltsam in der Laudenbacher Zehntscheuer.

Mit seinem aktuellen Programm “Schluss mit frustig” überzeugte der Meister der Parodie, sein Publikum und die gesamte örtliche Prominenz, in der seit Wochen ausverkauften Zehntscheuer in Laudenbach.

Als Gast bei der traditionellen herbstlichen Kabarettveranstaltung der Theatergruppe 0815, präsentierte der bayerische Comedian, mit seinem Programm “SCHLUSS MIT FRUSTIG” eine alles andere als 0815 Show.

img_970-5-bild

Diesen Abend, der geprägt war von einer wunderbar, harmonisch und stimmungsvollen Atmosphäre, werden die Besucher sicherlich noch lange in Erinnerung behalten. Mit einer geballten Ansammlung von Parodien bekannter Persönlichkeiten aus Politik, Sport und der Musikszene, begeisterte das Multitalent über zwei Stunden lang seine zum Teil weit angereisten Fans restlos.

Zu Beginn seines Auftritts (mehr …)

Weinprobe im Dunkeln – ein Abend voller Eindrücke und Genüsse

Leckere Weine, eine vielfältige Auswahl an kulinarischen Genüssen und Harfenspiel prägten den unvergesslichen Abend bei der “Weinprobe im Dunkeln” im Julius Echter Keller in Laudenbach. Die gemütliche Atmosphäre des Kellers konnte man bei diesem Event erst später geniessen.

Andrea Büttner, Winzerin aus Laudenbach, und Theresa Olkus, ehemalige Württemberger Weinkönigin, begrüßten die zahlreiche Gäste aus Nah und Fern bei einem Glas Secco. Alle Beteiligten fieberten im halbdunklen Vorkeller dem Abend mit Spannung entgegen. Bei vollkommener Dunkelheit wurden die Gäste vom Service an die Tische begleitet und man spürte die hohe Erwartungshaltung an diese außergewöhnliche Weinprobe. Mit Charme und Weinverstand präsentierte Theresa Olkus fünf auserlesene Weine der Weingärtner Markelsheim eG. Ob nun Silvaner, Grauburgunder, Schwarzriesling, Spätburgunder oder Regent, als Kabinett trocken oder Spätlese, wurden die Weinkenner und Weinliebhaber vor die Aufgabe gestellt, die jeweiligen Weine mit ihren Geruchs- und Geschmackssinnen zu erraten. Theresa verstand es, die Gäste durch den Geschmack und die Aromen, auf die Spur der auserwählten Weine zu bringen. Jeweils passend zu den Weinen wurden Speisen aus der Region serviert. Brennnesselpesto und mehr von Luise Denninger aus Laudenbach, geräuchertes Forellenfilet von der Fischzucht Dürr, Schinken mit Käsesalat aus der Heimberger Käserei, Limburger Ochsenbraten mit Serviettenknödel vom Biohof Stier Hohebach und zum Abschluss Schokoladenkuchen, Vanillemousse mit roter Grütze. Was es zu Essen gab, wurde den Gästen am Ende des jeweiligen Gangs verraten oder sie haben es bereits selbst erkannt. Alle Besucher waren von ihren eigenen Geschmackssinnen und der Intensität der Aromen überrascht und erfuhren auf diese Art ganz neue, vielleicht auch bislang unbekannte Eindrücke. Musikalisch hat Bärbel Buß aus Standdorf mit ihren Harfenklängen das Programm umrahmt. Dabei konnte man hören, dass Musik im Dunkeln ganz anders und intensiver wahrgenommen wird. Ein Dank gebührt auch dem Blindeninstitut Würzburg, da ohne die zur Verfügung gestellten Nachtsichtgeräte dieses Event nicht möglich gewesen wäre. Alle Gäste waren sich einig, dass dieser Abend eine außergewöhnliche Genussreise der besonderen Art war. Die Laudenbacher Winzer freuten sich über den zahlreichen Dank für diese gelungene Veranstaltung. Auf ein neues vielleicht im nächsten Jahr.

img_8761

Dank der Gäste an Mitwirkende und Veranstalter des Abends mit Theresa Olkus, Bärbel Buß und Andrea Büttner

Quelle: Mayser

Wallfahtsabschluss in der Bergkirche

16. Oktober 2016
18:00

Die Heilige Pforte, die in diesem Heiligen Jahr der Barmherzigkeit geöffnet war, lud seit August mehrere tausend Pilgerinnen und Pilger in der diesjährigen Wallfahrtszeit in die Laudenbacher Bergkirche ein. Gäste aus Nah und Fern kamen zum Staunen und Verweilen, zum Beten und Singen. Dazu kamen die zahlreichen Jakobuspilger und Fahrradfahrer, die an der Bergkirche rasten und „innerlich auftanken“. Seit über 700 Jahren ist die Laudenbacher Bergkirche mit ihrem Wallfahrtsbild ‚Der Schmerzensmutter‘ ein ganz besonderer Gnadenort.

dsc_0440-kopie

Die diesjährige Wallfahrtszeit endet an diesem Sonntag. Um 18 Uhr startet die Lichterprozession an der Laudenbacher Pfarrkirche Sankt Margareta. Unter Begleitung der Musikkapelle Laudenbach wallen die Teilnehmenden über die Bergstaffel hinauf in die Bergkirche. Der Festgottesdienst schließt sich gegen 18:45 Uhr an. Als Festprediger und -zelebrant hat Pfarrer Dr. Wolfgang Gramer sein Kommen zugesagt. Der Abschluss ist dann beim Marienbrunnen in der Ortsmitte. Die Anwohner des Prozessionsweges werden wieder gebeten, diesen zu schmücken und zu illuminieren.

Bei eindeutig schlechter Witterung entfällt die Lichterprozession. Der Festgottesdienst um 18:45 Uhr findet auf jeden Fall statt. Kerzen für die Lichterprozession bieten die Ministranten an der Pfarrkirche zum Kauf (2 €) an. Die Kollekte des Festgottesdienstes ist für den Erhalt der Bergkirche bestimmt.

Am heutigen Samstag ist der Wallfahrtstag für die Trauernden. Eingeladen sind alle, die um einen lieben Menschen trauern und sich neu Worte der Hoffnung und der Zuversicht zusprechen lassen möchten. Der Wallfahrtsgottesdienst mit Pfarrer Burkhard Keck beginnt um 15 Uhr.

Hinweis: Nach den Gottesdiensten am Samstag um 15 Uhr (Wallfahrt der Trauernden) und am Sonntag um 9 Uhr (Gemeindegottesdienst) können bei den Ministranten zum letzten Mal die geweihten Kerzen der Barmherzigkeit erworben werden.

Quelle: Burkhard Keck

Musikalische Bierprobe in der Zehntscheune

29. Oktober 2016
19:30

bierprobe_neu-2Quelle: Patrick Bach (mehr …)

Preisschafkopf TSV, Zehntscheune

30. Dezember 2016
20:00

Weihnachtsfeier TSV, Zehntscheune

17. Dezember 2016
19:00

Rorate, anschl. Gemeindefrühstück

2. Dezember 2016
06:00
9. Dezember 2016
06:00
16. Dezember 2016
06:00

Adventsfeier AMC

27. November 2016

Bürgerversammlung, AMC Halle

16. November 2016
19:30

Die diesjährige Bürgerversammlung findet wegen anderer Termine nun schon am Mittwoch, den 16. November 2016 um 19:30 Uhr in der AMC-Halle statt.

An diesem Abend wird der Ortschaftsrat Laudenbach über die Geschehnisse in der Ortschaft und Stadt berichten, sowie einen Rückblick auf das vergangene Jahr und einen Ausblick auf die kommenden Vorhaben und Projekte geben.

Hierzu sind alle Einwohner und Interessierten recht herzlich eingeladen. Der Ortschaftsrat freut sich über einen regen Zuspruch der Bevölkerung.

Martin Rüttler OV Laudenbach

Missionskaffee Ritterklause

20. November 2016
14:00

Schützenkärwe, Schützenhaus

12. November 2016bis13. November 2016
Tradition verpflichtet: Schon über drei Jahrzehnte Weihnachtstheater in LaudenbachTag der offenen Kellertür: Weingenuss mit Wohlfühlatmosphäre im neuen Probenraum im “Julius Echter Tank” in LaudenbachKleintierausstellung des Kleintierzuchtvereins Z442 Laudenbach e.V.Lichterzauber und Sternenglanz“Musikalische Bierprobe” – ein Genussabend für Ohren und Gaumen!Faszination Jakobsweg – Auf den Spuren der Jakobspilger durch Main- und TaubertalPreisschafkopf in der ZehntscheunePerfekte Comedy vom begeisterten Publikum mit Beifallsstürmen gewürdigtWeinprobe im Dunkeln – ein Abend voller Eindrücke und GenüsseWallfahtsabschluss in der BergkircheMusikalische Bierprobe in der ZehntscheuneOrtschaftsratsitzung, OrtschaftsverwaltungFestgottesdienst zum Jahresabschluss, PfarrkirchePreisschafkopf TSV, ZehntscheuneKrippenspiel des Kath. Kindergartens zu Hl. Abend in der PfarrkircheWeihnachtssingen des Männergesangvereins in HonsbronnWeihnachtsfeier TSV, ZehntscheuneKatech. Einheit mit Pfarrer Keck im Kath. KindergartenNikolausfeier Tischtennisfreunde, VereinsheimHochamt Frauenmesse Spielgruppe, PfarrkircheGemeinsamer Seniorennachmittag der bürgerl. und kirchl. Gemeinde Laudenbach, ZehntscheuneWeihnachtsfeier VdK, AMC HalleRorate, anschl. GemeindefrühstückAdventsfeier AMCBürgerversammlung, AMC HalleMissionskaffee RitterklauseBuchausstellung im Kath. GemeindezentrumVolkstrauertag, Totenehrung auf dem FriedhofVolkstrauertag, Gottesdienst in St. MargarethaSchützenkärwe, Schützenhaus